Schweizer wollen mehr für CO2 berappen

27. Oktober 2020 10:25

Lupfig AG - Etwa drei Viertel aller Schweizerinnen und Schweizer wären bereit, mehr für fossile Brennstoffe zu bezahlen, um die Klimaziele des Landes zu erreichen. Das zeigt der Energie-Trendmonitor Schweiz 2020. Die Erhebung wurde vom Wärmepumpenhersteller Stiebel Eltron in Auftrag gegeben.

Damit die Klimapolitik der Schweiz erfolgreich wird, sollten die Preise für fossile Brennstoffe wie Heizöl und Erdgas teurer werden. Laut „Energie-Trendmonitor Schweiz 2020“ sind 71 Prozent der Bevölkerung dieser Meinung. Die repräsentative und von einem Marktforschungsinstitut durchgeführte Erhebung wurde vom Wärmepumpenhersteller Stiebel Eltron beauftragt.

Demnach sind 75 Prozent der Befragten dafür, dem von Bern im neuen CO2-Gesetz vorgesehenen Verursacherprinzip zu folgen. Das neue Gesetz sieht vor, die Lenkungsabgabe auf fossile Brennstoffe von heute 120 auf maximal 210 Franken pro Tonne CO2 zu erhöhen. Gleichzeitig sollen energieeffiziente Sanierungen künftig über einen neuen Klimafonds finanziert werden. Laut einer Medienmitteilung des Unternehmens unterstützt das eine Mehrheit von 61 Prozent der Schweizer Bevölkerung. Die bisherige Quote bei Gebäudemodernisierungen werde als nicht ausreichend wahrgenommen.

„Noch sind Detailfragen zur Umsetzung der neuen Gesetzgebung ungeklärt“, wird der Geschäftsführer von Stiebel Eltron Schweiz, Patrick Drack, in der Mitteilung zitiert. „Doch schon jetzt ist klar, dass ein Richtungswechsel bei der Wärmeerzeugung im Heizungskeller mit Nachdruck vorangetrieben werden muss.“ Immerhin werde rund ein Viertel der Treibhausgasemissionen in der Schweiz durch den Energieverbrauch in den Gebäuden verursacht.

Das Unternehmen verweist darauf, dass die Haushalte im eigenen Heizungskeller einen wichtigen Schlüssel zur Senkung des CO2-Ausstosses in der Hand hätten. Mit der Wärmepumpentechnologie und idealerweise einer Photovoltaikanlage auf dem Dach sei Heizen ohne CO2-Emissionen bereits heute möglich. mm

Mehr zu Energie

Aktuelles im Firmenwiki