Schweizer Universitäten gehören zu den innovativsten

11. Oktober 2018 12:13

Lausanne - Drei Universitäten aus der Schweiz haben es in die Reuters-Rangliste der innovativsten Universitäten geschafft. Zu ihnen gehören die beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich und Lausanne sowie die Universität Zürich.

Den besten Platz unter den Schweizer Universitäten ergatterte die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL). Sie schafft es auf Platz 12 der 100 innovativsten Universitäten weltweit. Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) schaffte es auf Platz 49 und die Universität Zürich auf Platz 65.

Angeführt wird die Rangliste von Reuters von den drei amerikanischen Universitäten Stanford University, Massachusetts Institute of Technology (MIT) und Harvard University. Insgesamt 46 amerikanische Universitäten sind in der Top 100-Liste vertreten. Damit wird diese eindeutig von den USA dominiert. Hinter den USA folgen Deutschland und Japan mit neun Universitäten im Ranking auf Platz zwei und Südkorea mit acht Universitäten.

Bei der Erstellung der Rangliste bezieht Reuters Faktoren wie die Anzahl der eingereichten und erteilten Patente sowie zitierte wissenschaftliche Arbeiten mit ein. ssp

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki