Schweizer Insurtechs glänzen auf internationaler Rangliste

23. Dezember 2019 14:54

Barcelona - Sieben Schweizer Insurtechs haben es in die Top 100 Liste der Organisation Digital Insurance Agenda geschafft. Unter ihnen sind etwa Dacadoo, IMburse und Mitipi aus Zürich sowie die Vlot AG aus Laufen-Uhwiesen ZH.

Die Organisation Digital Insurance Agenda aus Barcelona hat eine Liste der vielversprechendsten Insurtechs erstellt. Darin sind auch sieben Firmen aus der Schweiz vertreten. Zu ihnen gehört etwa die Firma Dacadoo aus Zürich, welche eine digitale Gesundheitsplattform anbietet, die für einen gesunden Lebensstil motivieren soll. Dabei arbeitet sie auch mit Versicherern zusammen.

Auf der Liste ist auch die ebenfalls Zürcher Firma Mitipi vertreten, welche mit Kevin ein Gerät entwickelt, das Einbrecher abschrecken soll. Ausserdem schafft es die Imburse AG (auch Zürich) auf die Liste, welche eine Transaktionsplattform für den Zahlungsverkehr mit frischem Kapital entwickelt. Zu den Top 100 Insurtechs gehört auch die Vlot AG mit Sitz in Laufen-Uhwiesen, welche einen Vermittlerdienst für Lebensversicherungen entwickelt. Weiter ist auch iptiQ auf der Liste – ein Anbieter von massgeschneiderten Versicherungen mit einer Niederlassung in Zürich.

Zu den sieben Schweizer Firmen auf der Liste gehören auch zwei Basler Unternehmen, nämlich die Creadi AG und Unblu. Creadi steht hinter dem Versicherungsmarktplatz Simpego und dem Fahrzeugscanner Simpego Snap. Creadi entwickelt ein virtuelles Service-Center für Banken. ssp

Aktuelles im Firmenwiki