Schweizer Grosswasserkraft erhöht Leistung

05. Mai 2022 14:58

Bern - Die maximal mögliche Leistung der grossen Wasserkraftanlagen hat 2021 um 18 Megawatt zugenommen. Die neuen Anlagen sollen rund 55 Gigawattstunden Strom pro Jahr erzielen. Insgesamt wurde für 2021 eine Produktion von 37‘172 Gigawattstunden erwartet.

Die Schweizer Grosswasserkraft wächst weiter, wenn auch langsam. Anfang 2022 sind laut einer Mitteilung des Bundesamtes für Energie 682 Anlagen mit einer Leistung über 300 Kilowatt in Betrieb gewesen, fünf mehr als ein Jahr zuvor. Die zusätzlichen Anlagen und die Erneuerungen bestehender Anlagen haben die maximal mögliche Leistung um 18 Megawatt erhöht. Der Zubau geht weiter: 2021 wurde an 20 neuen Zentralen mit einer geplanten Produktion von 210 Gigawattsunden gearbeitet.

Damit ist die Schweiz auf Kurs, das Ziel einer durchschnittlichen Stromproduktion aus Wasserkraft von 37‘400 Gigawattstunden zu erreichen. Für 2021 lag die erwartete Stromproduktion aus Grosswasserkraft bei 37‘172 Gigawattstunden, ein Jahr zuvor bei 36‘741 Gigawattstunden. Allerdings erschweren regelmässige Änderungen der erwartbaren Produktion den Vergleich. stk

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki