Schweizer Franchise Verband firmiert um

22. September 2020 13:28

Zürich - Der Schweizer Franchise Verband wird zu swiss distribution. Damit positioniert sich der Verband neu: Er will künftig neben Franchising weitere integrierte Vertriebsmodelle wie Agentur, Lizenz oder etwa den Alleinvertrieb im Fokus haben.

Der Schweizer Franchise Verband heisst ab sofort swiss distribution. Damit trägt der Verband einer inhaltlichen Öffnung über Franchising hinaus Rechnung. Wie er in einer Medienmitteilung schreibt, hätten die vergangenen Jahre gezeigt, dass sich Firmen vermehrt nicht mehr nur auf eine Vertriebsstrategie allein festlegen. Um nachhaltig zu wachsen, bedienten sie sich neben Franchising auch anderer Formen des integrierten Vertriebs.

Der Verband solle Anlaufstelle für Unternehmer, Vertriebsmanager sowie weitere interessierte Personen und Institutionen sein „und inspirieren“. Darüber hinaus wolle swiss distribution zur Ausbildung zukünftiger Vertriebsmanager beitragen und arbeite gezielt mit entsprechenden Bildungseinrichtungen zusammen. Zudem unterstütze er KMU bei der Optimierung der Vertriebsorganisation. Auch Themen wie Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung stünden auf der Agenda von swiss distribution.

Der Vorstand mit Thomas Mosimann (McDonald's Switzerland) und Rainer Jöhl (RE/MAX Switzerland) erhalte „starken Zuwachs“. Neu gehören ihm Martin Kathriner (Coca-Cola HBC Schweiz AG), Marco Heyn (Läderach Schweiz AG), und Pierre-André Konzelmann (Valora Schweiz AG) an. Die Geschäftsleitung haben Christoph Wildhaber, Melanie Käser und Barbara Kehl inne. mm 

Mehr zu Logistik

Aktuelles im Firmenwiki