Schweiz wird Treibhausgasziele 2020 verfehlen

15. April 2019 14:22

Bern - Die Treibhausgasemissionen sind 2017 im Jahresvergleich leicht gesunken. Die für 2020 gesetzten Ziele hat jedoch lediglich der Industriesektor bereits erreicht. Die Sektoren Gebäude und Verkehr dürften sie dagegen nicht einhalten können.

Einer Mitteilung des Bundesamts für Umwelt (BAFU) zufolge lagen die Treibhausgasemissionen der Schweiz 2017 mit 47,2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten (CO2-eq) um 1 Million Tonnen unter dem Vorjahreswert. Im Vergleich zum Referenzjahr 1990 gingen die Emissionen um 12 Prozent zurück. Die bisherigen Entwicklungen sind jedoch nicht ausreichend, um die Umweltziele 2020 der Schweiz einhalten zu können.

Den Erhebungen des BAFU zufolge hat lediglich der Industriesektor sein Ziel, die Emissionen gegenüber 1990 bis 2020 um 15 Prozent zu senken, bereits erreicht. Konkret lagen die Emissionen des Industriesektors 2017 mit 10,7 Millionen Tonnen CO2-eq um 18 Prozent tiefer als 1990. Stagnierende Werte in den letzten Jahren zeigten jedoch, dass es für weitere Abnahmen der Emissionen weiterer Massnahmen bedürfe, meint das BAFU.

Im Verkehrssektor wurden 2017 Treibhausgasemissionen von 15 Millionen Tonnen CO2-eq registriert. Dies sind zwar 2 Prozent weniger als im Vorjahr, gegenüber 1990 legten die Emissionen jedoch um 1 Prozent zu. Dabei reichen Einsparungen durch effizientere Fahrzeuge, einen rückläufigen Tanktourismus und einen höheren Anteil von Biotreibstoff  nicht aus, die Zunahme der zurückgelegten Kilometer zu kompensieren. Der Verkehrssektor werde daher „das Ziel von minus 10 Prozent bis 2020 nach heutiger Einschätzung klar verfehlen“, schreibt das BAFU.

Im Gebäudesektor wurden 2017 mit 12,6 Millionen Tonnen CO2-eq 26 Prozent weniger Treibhausgasemissionen als 1990 gemessen. Allerdings zeige ein deutlicher Witterungseinfluss auf die Emissionen, „dass der Gebäudesektor nach wie vor zu einem wesentlichen Anteil mit fossilen Brennstoffen beheizt wird“, erläutert das BAFU. Unter Herausrechnung dieses Witterungseinflusses ergebe sich eine jährliche Abnahme der Emissionen um rund 0,3 Tonnen CO2-eq. Damit lässt sich nach Einschätzung des BAFU das Reduktionsziel von 40 Prozent bis 2020 nicht erreichen. hs

Aktuelles im Firmenwiki