Schweiz verliert Einfluss in der Energiepolitik

06. Dezember 2019 12:02

Lausanne/St.Gallen - Ohne ein Stromabkommen mit der EU wird die Schweiz ihren Einfluss in der europäischen Energiepolitik verlieren, warnen Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne und der Universität St.Gallen. Der Ausbau der Erneuerbaren hängt ihnen zufolge dagegen vorrangig von politischer Unterstützung im Inland ab.

Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms Energie sind Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und der Universität St.Gallen (HSG) der Frage nachgegangen, was auf die Schweiz zukommt, wenn die Verhandlungen über ein Stromabkommen scheitern, informiert der für die Nationalen Forschungsprogramme zuständige Schweizerische Nationalfonds (SNF) in einer Mitteilung.  Ihr zufolge stünden der Schweiz in diesem Fall „unsichere, aber in jedem Fall gravierende Auswirkungen bevor“.

Mit der Ausweitung des EU-Energiebinnenmarktes habe die Schweiz bereits jetzt an Einfluss verloren, schreibt der SNF. „Die Schweiz ist abhängiger von der EU geworden, umgekehrt gilt dies immer weniger“, wird Matthias Finger von der EPFL in der Mitteilung zitiert. „Ohne ein Stromabkommen droht ein weiterer Ausschluss der Schweiz bei der Regelung zentraler Energieangelegenheiten.“

Ohne Abkommen komme auf die Schweiz zudem ein höheres Handelsdefizit im Energiesektor zu, heisst es weiter in der Mitteilung. Dieses könne bis 2030 auf rund 1 Milliarde Franken steigen. Auch der Handel und die Balancierung des Netzes durch Swissgrid werde sich ohne Abkommen deutlich schwieriger gestalten.

Eine direkte Auswirkung eines Stromabkommens auf den Ausbau erneuerbarer Energien sehen die Forscher hingegen nicht. „Ob mit oder ohne Stromabkommen – eine langfristig und über den Stromsektor hinaus ausgerichtete Energiepolitik ist für die Energiewirtschaft, die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und das Erreichen der Klimaziele entscheidend“, meint Finger. „An einer solchen Politik fehlt es jedoch.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki