Schweiz und USA diskutieren über Blockchain

12. April 2019 13:34

Bern/Zürich - Der Wirtschaftsverband economiesuisse und die amerikanische Botschaft in Bern sowie Swiss FinTech Innovations organisieren eine Veranstaltung zu Blockchain. Experten aus der Schweiz und den USA werden dabei das Potenzial der Technologie diskutieren.

 

Die Blockchain-Veranstaltung wird laut einer Medienmitteilung am 15. Mai im Fifa Museum in Zürich stattfinden. Experten aus den USA und der Schweiz werden dabei über Innovationen in Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie diskutieren. Diese sei nämlich in weit mehr Branchen einsetzbar als nur im Finanzbereich. Neben Innovationen werden auch Regulierungsansätze in beiden Ländern analysiert.

An der Veranstaltung werden unter anderem Rik Willard von der Agentic Group aus New York, Adrian Schatzmann von SwissBanking, Roger Darin von der inacta AG sowie Tara Erath von der amerikanischen Botschaft in der Schweiz und Michael Manz vom Eidgenössischen Finanzdepartement Vorträge halten. Moderiert wird die Veranstaltung von Sunnie Groeneveld. Groeneveld war die erste Geschäftsführerin der Standortinitiative digitalswitzerland und sitzt im Verwaltungsrat von drei mittelgrossen Schweizer Unternehmen. Ausserdem hat sie die Beratungsfirma Inspire 925 gegründet.

Interessierte können im Internet Tickets für die Veranstaltung kaufen. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki