Schweiz und Israel starten Programm für Start-ups

23. Dezember 2019 09:51

Bern - Innosuisse und Swissnex lancieren gemeinsam mit Förderinstitutionen aus Israel ein Programm für Start-ups aus dem Bereich Life Sciences. Die Jungfirmen sollen dabei beide Start-up-Zentren kennenlernen und von Industrieexperten unterstützt werden.

Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, und Swissnex, das Schweizer Aussennetz für Bildung, Forschung und Innovation, spannen mit der Israel Innovation Authority und der Jerusalem Development Authority zusammen. Mit Unterstützung des amerikanisch-israelischen Merage Institute lancieren sie ein Programm für Jungunternehmen aus dem Bereich Life Sciences.

Start-ups können sich den Angaben zufolge bis zum 31. Januar für das Programm bewerben. Die ausgewählten Teilnehmer werden am 7. Februar bekanntgegeben. Die ersten beiden Teile des Programms finden in Israel statt. Im Juni folgt dann der dritte Teil in der Schweiz. Dabei werden die Jungfirmen am Market Entry Bootcamp der Standortinitiative digitalswitzerland teilnehmen. Insgesamt sollen die Jungfirmen im Rahmen des Programms von Industrieexperten unterstützt werden und die Gelegenheit haben, sich mit potenziellen Investoren zu vernetzen.

Das Programm richtet sich den Angaben zufolge an Life Sciences-Start-ups, die sich noch in einer frühen Phase befinden und nicht mehr als 1 Million Dollar eingenommen haben. ssp

Aktuelles im Firmenwiki