Schweiz stoppt Flüge nach Grossbritannien und Südafrika

21. Dezember 2020 13:07

Bern - Die Schweiz streicht Flugverbindungen nach Grossbritannien und Südafrika. Grund ist das Auftauchen einer neuen Variante des Coronavirus in diesen Ländern. Weiter führt die Schweiz ein Einreiseverbot sowie eine rückwirkende Quarantäne ein.

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat den Flugverkehrsverbindungen zwischen der Schweiz und Grossbritannien sowie Südafrika per Sonntag Mitternacht eingestellt. Damit reagiert er auf das Auftauchen einer neuen Variante des Coronavirus in diesen Ländern. Diese sei einer Mitteilung des BAZL zufolge nach ersten Erkenntnissen deutlich ansteckender als die bisher bekannte Form.

Weiter gilt neu ein grundsätzliches Einreiseverbot für alle Ausländerinnen und Ausländer, die aus Grossbritannien und Südafrika in die Schweiz einreisen wollen. Alle Personen, die seit dem 14. Dezember aus diesen Ländern in die Schweiz eingereist sind, müssen sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. ssp

Aktuelles im Firmenwiki