Schwarm soll in Corona-Krise helfen

20. März 2020 13:52

Luzern - Die Plattform Funders.ch hat eine Projektseite für Unternehmen eingerichtet, die von der Corona-Krise betroffen sind. Dort wird ihnen der Zugang zur Schwarmfinanzierung unter erleichterten Bedingungen angeboten.

Funders.ch ist eine Schwarmfinanzierungsplattform der Luzerner, Nidwaldner, Obwaldner und Berner Kantonalbanken. Sie richtet sich an Erfinder, Kreative, Start-ups und Vereine, die innovative Projekte realisieren möchten und dafür Geld benötigen.

Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Lage aufgrund der Corona-Krise will Funders.ch betroffene Menschen und Unternehmen unterstützen. Dazu wurde laut einer Medienmitteilung eine separate Projektseite eingerichtet. Sie heisst Corona – Funders helfen und erleichtert den Betroffenen den Zugang zur Unterstützung durch Schwarmfinanzierung. So wurden beispielsweise die Hürden zur Einreichung eines Projekts gesenkt. Ausserdem wurde die Plattformgebühr gestrichen.

„Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus führt viele Betriebe – insbesondere Kleinstbetriebe und Freischaffende – in eine finanzielle Notlage“, wird Daniel Lütolf, Vertriebsleiter bei Funders.ch, in der Mitteilung zitiert. „Wir sind überzeugt, dass Crowdsupporting in vielen Fällen eine Lösung sein kann“, sagt er weiter.

Die neue Corona-Seite richtet sich den Angaben zufolge an Kleingewerbler, Freischaffende, Einzelunternehmer, Veranstalter, Musiker, Gastrounternehmen und Vertreter der Kreativwirtschaft, jedoch nicht an Privatpersonen. Die Betroffenen müssen nachweisen, dass sie aufgrund der Corona-Krise mit fehlender Liquidität kämpfen und  eine aussagekräftige Beschreibung ihres Projekts einreichen. Das Funders-Team entscheidet dann, ob das Projekt auf die Plattform aufgeschaltet wird.

Die Corona-Hilfsaktion ist zunächst bis 31. Mai gültig. ssp

Aktuelles im Firmenwiki