Schlieren wird in Madrid ausgestellt

04. Juni 2019 13:08

Schlieren ZH - Im Rahmen eines Forschungsprojektes werden Veränderungen in Schlieren über einen längeren Zeitraum mit Fotos festgehalten. Diese Langzeitbeobachtung wird nun Teil einer Ausstellung in Madrid.

In Madrid findet zwischen dem 6. Juni und dem 8. September die Ausstellung Framed Landscapes, European Photography Commissions 1984 – 2019 statt. In dieser werden gross angelegte fotografische Langzeitprojekte gezeigt, wie es in einer Mitteilung der Stadt Schlieren heisst. Eines dieser acht Projekte ist die Langzeitbeobachtung in Schlieren, die als Schweizer Beitrag ausgewählt wurde.

Die Zürcher Hochschule der Künste hat das Forschungsprojekt Fotografische Langzeitbeobachtung Schlieren 2005-2020 lanciert, welches von Meret Wandeler und Ulrich Görlich geleitet wird. Dabei sind 63 Standorte ausgesucht worden, von denen aus alle zwei Jahre unter den jeweils selben Bedingungen Fotos gemacht werden. So soll bis 2020 „eine für die Schweiz einmalige Dokumentation des räumlichen Wandels einer gesamten Gemeinde“ entstehen. Auf einer Übersichtskarte auf der Internetseite des Projekts sind die einzelnen Standorte verzeichnet. Durch einen Klick können sich Nutzer die jeweils dazugehörigen Bilder anschauen. jh

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki