Das Schlierefäscht 2019 hat nicht nur weniger Abfälle als sein Vorgänger 2015 verursacht, sondern nach Möglichkeit auch der Wiederverwertung zugeführt. Bild: zVg

Schlieren will ohne Wegwerfgeschirr feiern

11. Dezember 2019 14:17

Schlieren ZH - Die Stadt Schlieren will ab 2020 bei allen Festanlässen darauf hinwirken, dass auf Wegwerfgeschirr und Plastik verzichtet wird. Das Schlierefäscht hat 2019 dank nachhaltigem Geschirr weniger Abfälle verursacht als 2015.

Schlieren will künftig nur noch nachhaltig feiern. „Es wird ab 2020 bei allen Festanlässen darauf hingewirkt, den Einsatz von Wegwerfgeschirr und Plastik zu verhindern“, schreibt der Stadtrat in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage von Yvonne Apiyo Brändle-Amolo. Die SP-Gemeindeparlamentariern hatte in ihrer Anfrage auf die guten Erfahrungen des Schlierefäschts hingewiesen und gefragt, ob dessen Verwendung nachhaltigen Geschirrs auch auf anderen Festen angewandt werden könnte. 

Laut dem Stadtrat hat das Schlierefäscht 2019 dank nachhaltigem Geschirr tatsächlich weniger Abfälle verursacht als seine kleinere Vorgängerveranstaltung 2019. Er habe auch den Vereinen an der Schlieremer Chilbi 2019 empfohlen, möglichst kein Wegwerfgeschirr zu verwenden. Erste Vereine setzen bereits seit Jahren auf Leihgeschirr.

Die Abteilung Werke, Versorgung und Anlagen werde wie bisher auch weiterhin am „Clean-up Day“ mitmachen. Auch die Schule beteilige sich an solchen Aktionstagen. Im September hätten sich zwölf Klassen mit 230 Schülerinnen und Schülern an einer Sensibilisierungskampagne beteiligt. stk

Aktuelles im Firmenwiki