Schlieren will Alterszentrum selbst finanzieren

20. Mai 2020 12:40

Schlieren ZH - Das Alterszentrum Wohnen und Pflege am Bach sollte ursprünglich durch die städtische Pensionskasse SHP realisiert und an die Stadt Schlieren vermietet werden sollen. Nun will die Stadt das Projekt stattdessen selbst finanzieren. Damit sollen Rekurse vermieden werden.

Die Stadt Schlieren hat ihren Plan, das Alterszentrum Wohnen und Pflege am Bach mit der städtischen Pensionskasse SHP zu realisieren, fallen gelassen, informiert die Stadtverwaltung in einer Mitteilung. Ursprünglich hatte die SHP das Zentrum nach den Vorgaben der Stadtverwaltung erstellen und anschliessend an die Stadt vermieten sollen. Damit wären nach Einschätzung der Stadtverwaltung Kosten gespart und eine weitere Verschuldung der Stadt vermieden worden.

„Eine vertiefte rechtliche Abklärung“ habe nun jedoch ergeben, dass eine Finanzierung durch Dritte mit einem erhöhten Risiko von Rekursen verbunden ist, sofern nicht ein Submissionsverfahren durchgeführt werde, erläutert die Stadtverwaltung in der Mitteilung weiter. Der Stadtrat wolle jedoch nicht öffentlich ausschreiben, „da die Gefahr besteht, dass das Bauprojekt mit einem ungeeigneten Investor realisiert werden müsste“.

Daher soll das Projekt mit einem Investitionsvolumen von rund 45 Millionen Franken nun doch von der Stadt selbst finanziert werden. Dafür werde dem Gemeindeparlament in den nächsten Wochen ein Projektierungskredit unterbreitet, informiert die Stadtverwaltung. Ende nächsten Jahres werden dann die Stimmbürger über den Baukredit abstimmen. hs

Mehr zu Sozialpolitik

Aktuelles im Firmenwiki