Schlieren weitet Stadtmelder aus

27. Mai 2019 10:38

Schlieren ZH - Über den Stadtmelder können die Schlieremerinnen und Schlieremer seit 2016 Mängel an die Stadt melden. Nun auch in zusätzlichen Bereichen. Zudem wird die Bearbeitung der Meldungen nun strukturierter erfolgen.

Der Stadtmelder von Schlieren hat sich bewährt, heisst es in einer Mitteilung der Stadt. Bislang ist er in erster Linie für die Meldung von Mängeln im Zusammenhang mit unachtsam weggeworfenen Abfällen genutzt worden. Nun ist der Anwendungsbereich aber ausgeweitet worden und umfasst auch die Rubriken Alter, Kultur und Verkehr. Dazu sei der Melder auf alle Verwaltungsstellen ausgeweitet worden. Im Rahmen der Neustrukturierung wurde auch die Bearbeitung der Meldungen neu organisiert. „Wie die einzelnen Fälle gelöst beziehungsweise beantwortet wurden, liess sich bis anhin auf übergeordneter Ebene kaum mehr ermitteln“, wird die Kommunikationsverantwortliche der Stadt Astrid Romer in einem Artikel der „Limmattaler Zeitung“ zitiert. Nun sind jedoch in jeder Abteilung der Verwaltung drei Verantwortliche benannt und geschult worden. „Bald werden wir einen Überblick über sämtliche Anfragen haben, die bei uns eintreffen. Dies hatten wir bislang nicht“, wird Patrick Schärer zitiert, Geschäftsleiter der Stadt. Dabei kommt dem Datenschutz eine wichtige Rolle zu. Anfragen, bei denen eine Person klar zu erkennen ist, werden als vertraulich betrachtet und nicht veröffentlicht.

Für den von der Stadt gewünschten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern gab es noch keine entsprechenden technischen Werkzeuge. Diese sind nun eigens entwickelt worden. „Wir erproben die Möglichkeiten der App und werden sie künftig auch verbessern und möglicherweise erweitern – das ist das Schöne an einem Pilotprojekt“, so Schärer. jh

Aktuelles im Firmenwiki