Schlieren schafft mehr Stellen für die Abfallentsorgung

02. September 2020 11:51

Schlieren ZH - Der Stadtrat von Schlieren hat eine personelle Verstärkung für die Abfallentsorgung beschlossen. Grund ist die wachsende Bevölkerung und die Einrichtung neuer Sammelstellen, was zu einem erhöhten Arbeitspensum führt.  

Die Stadt Schlieren ist in den letzten sechs Jahren um rund 7 Prozent auf aktuell über 18'500 Einwohnerinnen und Einwohner gewachsen. Sie umfasst rund 9'700 Haushaltungen und über 1600 Betriebe mit insgesamt rund 16'800 Arbeitsplätzen. Mit der Zunahme der Bevölkerung und der Betriebe hat auch die Abfallmenge zugenommen, heisst es in den Schlieremer Stadtratsnachrichten.

Erst unlängst sind an der Schulstrasse und im Reitmen zwei neue Wertstoffsammelstellen eingerichtet worden. Nach einem Testbetrieb mit starkem Besuch durch die Bevölkerung sind die Öffnungszeiten auf Dauer erweitert und auf die Samstage ausgedehnt worden. Auch führe die städtische Abfallentsorgung separate Sammlungsaktionen für Karton, Papier und Bioabfälle durch. All das ist notwendig, um den heutigen Bedürfnissen der Stadtbevölkerung zu entsprechen.

Zur Begründung der Anpassung des Stellenplans heisst es im Stadtratsbeschluss: „Da die Belastung der Mitarbeitenden im Abfuhrwesen in den letzten Monaten stark angestiegen ist und  die  Bereichsleitung  regelmässig  selber  auf  den  Strassen  unterwegs  sein  muss,  können  die notwendigen  administrativen Arbeiten  nicht mehr termingerecht  erledigt  werden.  Die  neue  Stelle soll deshalb bereits per 1. Oktober 2020 geschaffen werden, dies auch im Hinblick auf die verstärkte Belastung der Mitarbeitenden während der Winterdienstsaison.“ gba

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki