Schlieren sagt Bundesfeier und Chilbi ab

16. Juli 2020 14:42

Schlieren ZH - Beide Schlieremer Traditionsanlässe im Sommer und im Herbst sind wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen Auflagen nicht durchführbar. Die Stadt Schlieren hat die offizielle Bundesfeier und auch die Kirchweih Chilbi abgesagt.

Die wegen der Corona-Krise von Bund und Kanton verhängten Auflagen für Grossveranstaltungen sind so schwierig einzuhalten, dass sich die Stadt Schlieren und die an den traditionellen beiden Feiern beteiligten Organisationen nach langem Zögern doch zur Absage entschlossen haben. Abstandsregeln, Hygienemassnahmen, Contact-Tracing, Definition der Personenströme hätten laut der Medienmitteilung der Stadt Schlieren einen enormen zusätzlichen Aufwand und gleichzeitig geringere Einnahmen bedeutet.

Für den 1. August wird allerdings ein Ersatzprogramm aufgelegt. Organisiert hat es Shopping Schlieren. Fünf Gastrobetriebe bieten spezielle Mittags- und Abendmenüs an. Mit Musik versteht sich. Die Band NIGHTUNES wird von Restaurant zu Restaurant ziehen. Die Kosten dafür übernimmt die Stadt Schlieren.

Abgesagt ist die Chilbi im Herbst aus denselben Gründen. Mit dem Bau der Kirche und ihrer Einweihung, also der Kirchweih im Jahre 1713, begann in Schlieren die lange Tradition der Chilbi. Kirchweih oder eben heute Chilbi feierte man alle Jahre wieder nach dem Motto: „Z'Schliere isch Chilbi det gömmer hi, dänn wänns es Fäscht git simmer däbi...“.  In diesem Jahr hat die Tradition krisenbedingt Pause.

Stadtpräsident Markus Bärtschiger bittet die Bevölkerung um Verständnis: „Ich bedaure sehr, dass die traditionellen Anlässe nicht durchgeführt werden können. Es freut mich aber, dass wir am 1. August ein Alternativprogramm anbieten können.“ gba

Aktuelles im Firmenwiki