Schlieren muss Kulturanlässe wegen Corona absagen   

03. Dezember 2020 12:17

Schlieren ZH - Die Schlieremer Kulturkommission hat wegen den durch Corona bedingten Beschränkungen alle Veranstaltungen der Saison 2020/2021 abgesagt. Ausgenommen sind die geplanten Kinderanlässe.

Die Kulturkommission (Kuko) der Stadt Schlieren hat beschlossen, alle Veranstaltungen der restlichen Saison ausser den Kinder-Veranstaltungen abzusagen. In einer Medienmitteilung wird dieser Schritt mit den steigenden Fallzahlen auf dem „Corona-Meter“ begründet. Die erste Veranstaltung des Kuko-Programms sei noch möglich gewesen, heisst es. Doch als der Bundesrat die Schutzmassnahmen erhöhte, musste eine Veranstaltung nach der anderen abgesagt werden. Saisonabonnements und bereits verkaufte Tickets würden automatisch zurückerstattet.

Die Kulturkommission plant, die in der Saison 2020/21 abgesagten Konzerte, Theateraufführungen, Comedy-Veranstaltungen und andere Anlässe wenn möglich ins Programm der nächsten Saison aufzunehmen. So wurde beispielsweise das für den 6. Dezember angesetzte Orchesterkonzert mit dem Bariton Serafin Heusser auf den 28. März 2021 verschoben. Abgesagt sind die Comedy-Aufführung Schönholzer&Schönholzer am 17. Dezember und auch das Dreikönigskonzert mit dem traditionellen Neujahrsapéro am Sonntag, dem 3. Januar 2021. Abgesagt wurden auch Musique Simili am 14. Januar und das Gastspiel des Theaters Kanton Zürich mit „Der Kirschgarten von Anton Tschechow“ am 9. Februar.

Stattfinden kann dagegen die Aufführung „Oh Schreck der Kuchen ist weg“ für Kinder am 10. Januar von 15 bis 16 Uhr im Stürmeierhuus. Ebenso findet das Figurentheater Finderill mit Madlen Hatt, „Im Land vo de Elfe“, am 21. März statt. gba

Mehr zu Kultur

Aktuelles im Firmenwiki