Schlieren modernisiert Bau- und Zonenordnung

17. April 2020 14:11

Schlieren ZH - Die Stadt Schlieren modernisiert und überarbeitet ihre Bau- und Zonenordnung. In diesem Rahmen ist nun ein Unternehmen mit einer Analyse und einem Vorschlag für die Revision beauftragt worden.

Der Stadtrat von Schlieren hat einen Kredit von 140'000 Franken bewilligt. Dieser dient die Gesamtüberprüfung der heute gültigen Bau- und Zonenordnung, wie aus den aktuellen Stadtratsnachrichten hervorgeht. Das Zürcher Büro für Raumentwicklung urbanista ist mit dieser Überprüfung und einem Vorschlag für die Revision beauftragt worden.

Die aktuelle BZO der Stadt Schlieren ist 25 Jahre alt und muss daher „an die Erfordernisse einer zeitgenössischen Bauweise angepasst werden“, wie die Stadt Schlieren schreibt. In der BZO wird festgelegt, welche Bauten in welchen Zonen zulässig sind. Darüber hinaus wird in der BZO festgelegt, wie sich diese Bauten ins Ortsbild einfügen müssen. Da die im kantonalen Richtplan vorgesehene Innenverdichtung in Schlieren nicht zu Lasten der städtebaulichen Qualität gehen soll, soll dies auch in der modernisierten BZO Niederschlag finden. jh

Mehr zu Raumplanung

Aktuelles im Firmenwiki