Schlieren hat ein neues Jahrheft

26. August 2019 10:14

Schlieren ZH - Das Schlieremer Jahrheft 2019 ist nun erhältlich. Autor Charly Mettier wirft dabei einen Blick zurück in die Geschichte des Schlierefäschts. Das erste Schlierefäscht fand vor genau 50 Jahren statt, am Freitag beginnt nun die zehnte Ausgabe des Stadtfestes.

Ab Montag ist das Jahresheft 2019 mit dem Titel „Öises Schlierefäscht“ an verschiedenen Verkaufsstellen erhältlich, heisst es in einem Artikel der „Limmattaler Zeitung“. Zwei Jubiläen seien wohl der Grund, „weshalb das Stadtfest nun seine erste Jahrheft-Publikation erhält“. So blickt Autor Charly Metier kurz vor Beginn des zehnten Schlierefäschts am Freitag auf die Anfänge und damit auch die erste Durchführung im Jahr 1969 zurück. Damals kam der Reingewinn von 175.000 Franken dem Altersheim Sandbühl zugute.

Auch in den folgenden Jahren gab es gute Gründe für das Stadtfest, wie aus dem neuen Jahrheft hervorgeht. Sei es die Einweihung des Stadthaus-Neubaus 1979 oder der neue Stadtpark 1986. Im Jahr 1997 hat Charly Mettier erstmals im Organisationskomitee mitgewirkt. „Vielen damals Anwesenden dürfte in Erinnerung geblieben sein, dass die Mitglieder der Trachtengruppe von den Western-Dancers zum Tanz aufgefordert wurden, was diese gerne annahmen“, wird er dazu von der „Limmattaler Zeitung“ zitiert.

2011 dauerte das Schlierefäscht dann erstmal zehn Tage, so wird es auch in diesem Jahr sein. Dabei bleibt dann ausgiebig Zeit, das diesjährige Fest zu feiern und gleichzeitig an die vergangenen Jahrzehnte zurückzudenken. „Ich bin nach 1997, 2011 und 2015 beim 2019er-Fest zum vierten Mal im Organisationskomitee. Deshalb war es mir eine besondere Freude, dieses Jahrheft verfassen zu dürfen“, sagt Charly Mettier. jh

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki