Schlieremer übernimmt Präsidium von Limeco

16. Juni 2017 10:55

Dietikon ZH - Der bisherige Vizepräsident Stefano Kunz übernimmt das Amt des Verwaltungsratspräsidenten von Limeco. Amtsvorgänger Jean-Pierre Balbiani tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Einer Mitteilung von Limeco zufolge wird Jean-Pierre Balbiani dem Verwaltungsrat weiterhin als Mitglied erhalten bleiben. Der Stadtrat von Dietikon hatte dem Leitungsgremium des Limmattaler Kehrichtverbrennungsanlagenbetreibers über die letzten 13 Jahre hinweg vorgestanden. 

Sein 54-jährige Nachfolger Stefano Kunz gehört seit 2014 dem Stadtrat von Schlieren an und ist dort zuständig für das Ressort Werke, Versorgung und Anlagen. Sein bisheriges Amt als Vizepräsident von Limeco wird der Finanzvorstand von Unterengstringen, Marcel Balmer, übernehmen. Der langjährige Delegierte der Gemeinde wurde erstmals 2014 in den Verwaltungsrat von Limeco gewählt. Die bisherigen weiteren Mitglieder Dominik Strub und Wilfried Werffeli bleiben dem insgesamt fünfköpfigen Verwaltungsrat auch in der laufenden Amtsperiode bis Herbst 2018 erhalten. 

„Mit der Stabsübergabe im Verwaltungsrat wird die Kontinuität an der Spitze des Unternehmens gewährleistet“, wird Stefano Kunz in der Mitteilung zitiert. Im Namen des ganzen Verwaltungsrats dankte dessen neuer Präsident seinem Vorgänger für dessen „engagierten Einsatz“ in seiner langen Amtszeit. hs

Aktuelles im Firmenwiki