Das Wasserspiel von Urs Habegger brachte Besucher des Schlierefäschts zum Staunen. Bild: zVg

Schlierefäscht-Besucher bedanken sich fürs Wasserspiel 

13. September 2019 13:59

Schlieren ZH - Wie beim Schlierefäscht 2011 und 2015 stand das Wasserspiel von Urs Habegger im Zentrum aller Programmaktivitäten. Wohl alle Festbesucher fanden den Weg zum Wasserspiel und staunten, was der Schlieremer Urs Habegger mit seinem Team von effekte.ch wieder vollbrachte. 

Eine der beliebtesten Attraktionen am Schlierefäscht 2019 waren die beeindruckenden Multimedia-Shows von Urs Habegger. Diesmal hat die noch spektakulärere Wassershow in einer ganz besonderen Umgebung stattgefunden. Auf der sogenannten Lätschwiese zwischen Stadthaus und Stürmeierhuus wurde ein rund 400 Quadratmeter grosses Bassin mit weit über 1000 computergesteuerten Wasserdüsen aufgebaut. Die grösste Pumpe in der Mitte wog über 500 Kilogramm. Sie ermöglichte einen Wasserstahl von über 60 Meter Höhe. Es wurden mehr als zehn verschiedene Shows angeboten, immer zur vollen Stunde. Zusätzlich wurden Lichtbilder ans Stadthaus projiziert, was zu einer faszinierenden Symbiose der beiden Showelemente führte. Natürlich hat die passende Musik eine grosse Rolle gespielt. 

Festbesucher und die Sponsoren bedanken sich bei Team von effekte.ch mit Urs Habegger, Fabian Flückiger, Beniamin Nützi und Kelvin Kämpf und freuen sich auf ein neues Wasserspiel. pd

Mehr zu Kreativindustrie

Aktuelles im Firmenwiki