Schlatter bestätigt Gewinnsteigerung

22. August 2017 10:43

Schlieren ZH - Der Anlagenbauer Schlatter hat das operative Ergebnis und den Nettogewinn im ersten Halbjahr steigern können. Auch das Ergebnis für das Gesamtjahr soll über dem des Vorjahres liegen.

Die Schlatter Gruppe hat ihr Betriebsergebnis im Vergleich zur Vorjahresperiode von 0,4 Millionen Franken auf 1 Million Franken steigern können, wie es in einer Mitteilung heisst. Das anvisierte Ziel sei damit übertroffen worden. Das Konzernergebnis betrug im ersten Halbjahr 1,3 Millionen Franken, nach 0,1 Millionen Franken im Vorjahr. Der Nettoerlös wurde von 39,8 Millionen Franken auf 47,4 Millionen Franken gesteigert.

Im Segment Schweissen konnte das Schlieremer Unternehmen den Nettoerlös von 31,2 Millionen Franken auf 40,2 Millionen Franken steigern. Im Segment Weben wurde ein Rückgang von 8,6 Millionen Franken auf 7,2 Millionen Franken verzeichnet. Für dieses Segment hebt Schlatter vor, dass dort wieder Wachstumsraten zu verzeichnen sind, es würden jedoch höhermargige Produkte fehlen. Schlatter erwartet hier weiterhin stabile Verkäufe, aber „kein wesentliches Wachstum“. Der Auftragsbestand in dem Segment wurde von 6,9 Millionen Franken auf 13,5 Millionen Franken gesteigert.

Für die Zukunft will Schlatter auch weiterhin die Pläne zum Aufbau höherer Verkaufsressourcen und zur Steigerung des Servicegeschäftes umsetzen. Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet das Unternehmen „weiterhin ein Ergebnis über dem Vorjahr“. jh

Aktuelles im Firmenwiki