Schanghai verwandelt Industriegebiet in Smart City

30. März 2021 10:58

Schanghai - Schanghai hat die Bodensanierung des ehemaligen Industriegebietes Taopu zu gut 70 Prozent abgeschlossen. Parallel laufen bereits die ersten Arbeiten, um auf dem Gelände eine sogenannte intelligente Stadt zu errichten.

Taopu ist eines der ältesten Industriegebiete in Schanghai. In den 50er Jahren errichtet, war Taopu eines der Zentren der chemischen Industrie. Daher sind auch umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig, bevor Taopu Standort einer Smart City werden kann. Bei der Umsetzung kommt Schanghai nun seinem Ziel näher, wie aus einem Artikel bei Shine hervorgeht. So sind nun 74 Prozent des Bodens in Taopu saniert worden. Die Behandlung des Grundwassers ist zu 60 Prozent abgeschlossen. Und parallel zu diesen Sanierungen haben die Arbeiten an den ersten neuen Gebäuden bereits begonnen.

In der intelligenten Stadt werden auf einer Fläche von mehr als 2 Quadratkilometern Bürogebäude gebaut, 760'000 Quadratmeter sind für wissenschaftliche Forschungseinrichtungen vorgesehen und auf 1,1 Quadratkilometern werden hochwertige Wohngebäude entstehen. Drei Branchen sollen sich in Taopu ansiedeln: Intelligente Technologien, intelligente Forschung sowie Gesundheit.

Zudem werden grosszügige Parkanlagen ein wesentlicher Bestandteil von Taopu sein. Sie dienen auch dazu, auf aktuelle Nachhaltigkeitsaspekte aufmerksam zu machen. Für den Taopu Green Space ist eine Fläche von 57 Hektaren vorgesehen. jh

Mehr zu Raumplanung

Aktuelles im Firmenwiki