SBB eröffnet neue Cargo-Werkstatt in Chiasso

06. November 2023 09:53

Chiasso TI/Bern - Die SBB hat ihre renovierte Cargo-Werkstatt in Chiasso in Betrieb genommen. Die Bauzeit betrug eineinhalb Jahre, die Investition über 12 Millionen Franken. Mit dem Ausbau und der Modernisierung der Anlage wird die Instandhaltung für Lokomotiven und Güterwagen beschleunigt.

Die SBB hat am 3. November nach eineinhalb Jahren Bauzeit und einer Gesamtinvestition von mehr als 12 Millionen Franken die renovierte SBB Cargo-Werkstatt in Chiasso offiziell eingeweiht. Die neue Werkstatt wurde am Standort der alten Werkhalle gebaut. Nach 60 Dienstjahren hatte sie den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprochen.

Mit einer Gesamtfläche von 2000 Quadratmetern ist die neue Werkstatt laut einer Medienmitteilung länger und breiter als die bisherige. Zudem verfügt sie mit der Reprofilierungslinie neu über ein zusätzliches viertes Gleis. Insgesamt werden dort 30 Mitarbeitende beschäftigt sein.

Als „Highlight“ der neuen Werkstatt bezeichnet die SBB die Unterflurdrehbank. Damit schafft SBB Cargo einer Medienmitteilung zufolge „einen ‚One-Stop-Shop‘ für die Reprofilierung von Lokomotiven, Güterwagen und Triebzügen". Durch die effiziente Abwicklung sämtlicher Arbeiten an einem Standort könnten sie nach Reprofilierung mit einer Zeitersparnis von rund 30 Prozent in den Betrieb zurückgeführt werden.

In der neuen Werkstatt werden nicht nur die Fahrzeuge von SBB Cargo und Dritten im Güterverkehr gewartet. Auch die TILO-Züge von SBB und Trenord, die das Tessin und die Lombardei miteinander verbinden, profitierten von diesen Dienstleistungen. ce/mm

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki