Saudi-Arabien plant intelligente Ökostadt

02. Februar 2021 10:49

Riad - Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat mit The Line Pläne für eine intelligente Ökostadt in der Wüste vorgelegt. Dort sollen in Zukunft 1 Million Menschen leben – ohne Autos und CO2-Emissionen.

Saudi-Arabien will im März mit dem Bau einer neuen Stadt beginnen, wie aus einem Artikel der „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ) hervorgeht. The Line soll sich in Linienform über 170 Kilometer durch die Wüste ziehen und bis zu 200 Milliarden Dollar kosten. Die sogenannte Smart City soll in Zukunft Platz für 1 Million Bewohner bieten und in Einklang mit der Natur entstehen. So soll sie klimaneutral sein und auch ohne Autos auskommen. Stattdessen ist ein unterirdisches Hochgeschwindigkeitszugnetz geplant. Zudem soll Sonnenenergie genutzt werden, unter anderem für Entsalzungsanlagen, durch welche Trinkwasser generiert wird.

The Line soll dem bereits länger geplanten Projekt Neom neuen Schub verleihen. Vor drei Jahren sind die Pläne für diese urbane Wirtschaftszone vorgestellt worden, die bislang aber nur zu einem kleinen Teil realisiert worden sind. Nun soll The Line entstehen und dabei einen ökologischen und klimaschonenden Ansatz verfolgen. „Warum sollten wir die Natur für die wirtschaftliche Entwicklung opfern?“, zitiert die NZZ den Kronprinzen. „Wir müssen das Konzept einer konventionellen Stadt in jenes einer Zukunftsstadt transformieren.“

Die Pläne sehen vor, dass die Bewohner alle tagtäglich notwendigen Wege innerhalb von fünf Minuten erledigen können. Details dazu sollen trotz des bereits bald anstehenden Baustarts erst zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert werden. jh

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki