RUAG trennt sich von Clearswift

03. Dezember 2019 10:59

Bern - RUAG verkauft die britische Cyber-Sicherheitsfirma Clearswift. Käufer ist das amerikanische Unternehmen HelpSystems. Der Verkauf soll dazu beitragen, dass sich RUAG International besser auf den Luft- und Raumfahrtmarkt konzentrieren kann.

Der bundeseigene Technologie- und Rüstungskonzern RUAG wird entflochten. Die neue Subholding RUAG International soll sich dabei auf den Luft- und Raumfahrtmarkt konzentrieren. In diesem Zusammenhang hat RUAG nun beschlossen, die britische Cyber-Sicherheitsfirma Clearswift zu verkaufen. Damit zieht sich RUAG International vollständig aus dem Cybersecurity-Geschäft zurück. Die Schweizer Cyber-Sicherheitsaktivitäten wurden bereits neu strukturiert oder an die zweite Subholding – RUAG MRO Schweiz –  übertragen.

Übernommen wird Clearswift vom amerikanischen Unternehmen HelpSystems. Dieses wird damit alle Anteile an Clearswift halten. „Mit der Entscheidung des Bundesrats zur Entflechtung von RUAG endete die Cybersecurity-Strategie des Konzerns. Wir freuen uns, mit HelpSystems einen Käufer mit einer starken globalen Präsenz gefunden zu haben, der das Geschäft von Clearswift weiterentwickeln wird“, lässt sich Urs Breitmeier, CEO des RUAG Konzerns, in einer Mitteilung zitieren.

Der Verkauf von Clearswift ist bereits die  zweite Transaktion dieser Art nach dem Verkauf der Businessjet-Standorte in Genf und Agno TI. Dies zeige, dass sich die Transformation von RUAG International auf einem guten Weg in Richtung Aerospace-Gruppe befindet. ssp

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki