RUAG präsentiert ein Testgerät vertreten, das sämtliche Sensoren für Selbstschutzsysteme für Helikopter und Flugsysteme prüfen kann. Bild: zVG/RUAG

RUAG präsentiert Testgerät für Selbstschutzsysteme

15. Februar 2022 10:02

Emmen LU - RUAG stellt bei der Singapore Airshow ihr neues Testgerät missim MK3 vor. Bei Militäroperationen oder humanitären Einsätzen in Konfliktgebieten prüft der multifunktionale Sensortester die Funktionstüchtigkeit von Selbstschutzsystemen für den Flug.

Das Rüstungsunternehmen RUAG ist auf der Singapore Airshow vom 15. bis 18. Februar mit einem neuen Testgerät vertreten, das sämtliche Sensoren für Selbstschutzsysteme für Helikopter und Flugsysteme prüfen kann. Es trägt den Namen missim MK3. Unternehmensangaben zufolge wird es sowohl von Besetzungen als auch von Herstellern von Flug- und Selbstschutzsystemen genutzt. Es soll die Sicherheit im Einsatz verbessern.

Laut RUAG ist das handliche 4-in-1-Testgerät unabhängig von Selbstschutzsystemen und Plattform einsetzbar. Es liefere Pilotinnen und Piloten schnell und zuverlässig ein sogenanntes Go/No-Go-Funktionsergebnis der Sensoren.

Zudem simuliere missim MK3 bis zu vier Bedrohungsszenarien: Radar, Laser, Lenkwaffen und Mündungsfeuer. Darüber hinaus seien individuelle Tests mit generischen oder spezifischen Szenarien möglich. Sie sollen sich bei Bedarf innerhalb von Sekunden sicher löschen lassen. mm

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki