RUAG baut weiter für den A320

20. Januar 2020 15:12

Zürich/Oberpfaffenhofen - RUAG Aerostructures wird weiterhin Teile für die Airbus A320-Familie liefern. Das Zürcher Unternehmen hat mit Airbus eine Vereinbarung über die Fortsetzung der Zusammenarbeit in den nächsten sechs Jahren unterzeichnet.

RUAG Aerostructures hat bereits bisher an seinen Standorten Oberpfaffenhofen bei München, Emmen LU und im tschechischen Eger Bauteile für mehr als 9000 Flugzeuge der A320-Familie von Airbus gefertigt. Nun haben das Unternehmen in Zürich, ein Geschäftsbereich von RUAG International, und Airbus eine Fortsetzung der Zusammenarbeit vereinbart. Diese Vereinbarung sehe vor, dass RUAG in den kommenden sechs Jahren die hintere Rumpfsektion, den Fussboden und die Seitenschalen der Rumpfmittelsektionen herstellen und liefern solle, heisst es in einer Mitteilung von RUAG International. 

Für Dirk Prehn zeigt die Vereinbarung die hohe Fertigungskompetenz von RUAG Aerostructures im Flugzeugstrukturbau. Die Lieferungen für die A320-Familie seien ein wichtiger Baustein in der Umsetzung der Unternehmensstrategie von RUAG Aerostructures, wird der Executive Vice President des Unternehmens in der Mitteilung zitiert. „Mit der Entwicklung von neuen Produkt- und Fertigungstechnologien, wie auch einer konsequenten Umsetzung der Best-Cost-Strategie positioniert sich das Unternehmen als Spezialist für die Entwicklung, Herstellung und Endmontage vollständiger Rumpfsektionen für zivile und militärische Flugzeuge.“ stk

Aktuelles im Firmenwiki