R&S Gruppe ist neu an der Schweizer Börse kotiert

14. Dezember 2023 11:48

Zürich/Sissach BL - Die R&S Gruppe notiert neu an der Schweizer Börse SIX. Der Anbieter von Transformatoren hat den Börsengang durch den Zusammen­schluss mit der ersten leeren Unternehmenshülle in der Schweiz, der VT5 Acquisition Company, bewerkstelligt.

Die in Sissach ansässige R&S Gruppe ist seit dem 14. Dezember an der SIX Swiss Exchange kotiert. Bei einem Eröffnungskurs von 10,30 Franken pro Aktie ergab sich laut einer Medienmitteilung der SIX eine Marktkapitalisierung von rund 267 Millionen Franken.

Die R&S Gruppe, ein Anbieter von Strom- und Verteilertransformatoren und anderen Komponenten, ist durch einen Unternehmenszusammenschluss mit der VT5 Acquisition Company aus Pfäffikon ZH an der SIX kotiert. Dabei handelt es sich um die erste an der SIX kotierte sogenannte Special Purpose Acquisition Company (SPAC). Der alleinige Zweck einer SPAC besteht darin, durch einen Börsengang Kapital aufzunehmen und mit dem Erlös innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein nicht-börsennotiertes Unternehmen zu kaufen, das dadurch quasi per Abkürzung an die Börse gebracht wird.

„Mit der heutigen Kotierung der R&S Gruppe bei SIX Swiss Exchange hat VT5 erfolgreich ihr Ziel erreicht, einen ‚Hidden Champion‘ an den öffentlichen Markt zu bringen“, wird Heinz Kundert, der Verwaltungsratspräsident der R&S Gruppe, in der Mitteilung zitiert. „Als führendes Schweizer Ingenieurbüro mit qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Produkten sowie einer Spitzenposition in seinen Märkten erfüllt oder übertrifft die R&S Gruppe die Investitionsprinzipien von VT5.“

Nach Ansicht von SIX-CEO Jos Dijsselhof hat VT5 „im Dezember 2021 mit dem ersten Schweizer SPAC Pionierarbeit geleistet.“ Den Zusammenschluss mit der R&S Group bezeichnet er als Meilenstein. „Ich heisse die R&S Group in der SIX-Familie willkommen und wünsche ihr alles Gute und viel Erfolg als börsenkotiertes Unternehmen.“ ce/mm

Mehr zu Six Group AG

Aktuelles im Firmenwiki