Rotary Club Wettingen-Heitersberg ermöglicht 240 Happy Moments

15. März 2021 13:20

Wettingen AG - Der Rotary Club Wettingen-Heitersberg unterstützt mit dem Projekt Happy Moments in der Corona-Krise in Not geratene Personen. Jetzt wurden die ersten 240 Einkaufstaschen mit Lebensmitteln und Hygiene-Artikeln abgepackt.

Der Rotary Club Wettingen-Heitersberg setzt seine Ende Januar lancierte Hilfsaktion Happy Moments zielstrebig um. Mehr als 1000 Einkaufstaschen sind laut Medienmitteilung nach dem Aufruf schon in der ersten Woche gespendet worden. Für 30 Franken kann die Spenderin oder der Spender eine Tasche mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und bei Familien mit Kindern auch Spielzeug packen lassen und an Notleidende verschenken. Für Spenden wurde bei der Raiffeisenbank Würenlos ein Konto eingerichtet.

Die ersten 240 dieser Einkaufstaschen mit dem Aufdruck Happy Moments sind jetzt in der ersten Abpackrunde gefüllt worden. Sie werden, so hat der Rotary Club das beim Lancieren seines Aufrufs mitgeteilt, in Abstimmung mit den Sozialämtern, Kirchen und Sozialwerken in den Gemeinden der Region Wettingen-Limmattal verteilt. Die nächste Abpack- und Verteilaktion ist für Mitte April 2021 geplant.   

Wegen der Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit war vor allem die Logistik bezüglich Personalplanung herausfordernd, heisst es in der von Flavio De Nando, Präsident Rotary Club Wettingen-Heitersberg, verfassten Mitteilung. In mehreren Schichten hätten die ehrenamtlich im Einsatz stehenden Rotarierinnen und Rotarier die Taschen zu je rund 8,5 Kilogramm gefüllt. Durch Entgegenkommen der Lieferanten, Warenspenden von Firmen, Geldspenden von Privatpersonen und dem finanziellen Engagement des Rotary Clubs selbst, übersteige der Warenwert nun sogar 30 Franken pro Tasche. Hinzu komme ein 10 Franken-Einkaufsgutschein vom Shoppi Tivoli in Spreitenbach.  

Der im November 2004 gegründete RC Wettingen-Heitersberg ist ein junger Club und einer von weltweit mehr als 33 000 Rotary Clubs. Die Mitglieder eines Rotary Clubs setzen ihre beruflichen Fähigkeiten in ehrenamtlicher Arbeit ein, um anderen zu helfen – getreu dem Motto „Selbstloses Dienen“, heisst es auf der Internetseite des Clubs. gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki