Rotarier sammeln erfolgreich für benachteiligte Jugendliche

16. November 2021 15:21

Uitikon ZH - Eine gemeinsame Initiative der  Rotary Clubs Zürich-Dietikon, Zürich-Limmattal und Zürich-Knonaueramt hat bei einer Benefizveranstaltung über 27'000 Franken eingesammelt. Die Spenden kommen benachteiligten Kindern und Jugendlichen der Region zugute.

Die Mitglieder des Rotarier-Vereins ROKJ Limmattal/Knonaueramt haben einen Benefizabend zu Gunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Region durchgeführt. Laut Medienmitteilung haben die über 80 Teilnehmenden aus den Rotary Clubs Zürich-Dietikon, Zürich-Limmattal und Zürich-Knonaueramt dabei mehr als 27‘000 Franken an Spenden eingesammelt. Die ROKJ-Bewegung steht für Rotary für Kinder und Jugendliche.

Nach einer durch die Pandemie bedingten Verschiebung im letzten Jahr konnte der Benefizanlass jetzt durchgeführt werden. Laut der Medienmitteilung trafen sich über 80 Rotarierinnen und Rotarier, Freunde, Verwandte und Bekannte im Üdiker-Huus in Uitikon-Waldegg. Nebst einem reichhaltigen Apéro riche, der durch die Stiftung Arbeitskette vorbereitet war, und einer Aufführung des Theater-Ensembles zapzarap mit ihrem Stück „Hohenstein“ bot der Abend Gelegenheit zu Gesprächen und zum Spendeneinsammeln.

Insgesamt kam dabei ein Nettoerlös von über 27'000 Franken zusammen. Das Geld kommt laut der Medienmitteilung von Heinz Beiner, Präsident ROKJ Limmattal/Knonaueramt, vollumfänglich Projekten für die Kinder und Jugendlichen im Limmattal und im Knonaueramt zugute. gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki