RoomPriceGenie erhält frisches Kapital

29. November 2019 11:42

Zug/Zürich - RoomPriceGenie kann weiter expandieren. Der neue Risikokapitalgeber Wingman Ventures stellt dem bereits erfolgreichen Start-up 1 Million Franken zur Verfügung.

Das Start-up RoomPriceGenie mit Sitz in Zug erhält in einer Vorfinanzierungsrunde 1 Million Franken vom neuen Zürcher Risikokapitalgeber Wingman Ventures. RoomPriceGenie hat eine Lösung zur dynamischen Preisgestaltung speziell für kleinere Hotels entwickelt. Mit dem Seed-Kapital kann das Jungunternehmen weiter expandieren. 

Laut einer Medienmitteilung von startupticker.ch hat RoomPriceGenie mit einem „einzigartigen Ansatz bei der Preisanalyse“ und dem Fokus auf Erschwinglichkeit, Transparenz und Einfachheit „eine optimale Lösung“ für kleinere, unabhängige Hotels entwickelt. „Wir denken, dass kleine Hotels den Charme jeder Destination ausmachen. Wir wollen diesen Charme bewahren, indem wir diesen Hotels helfen, bei der Preisgestaltung mit den Big Playern auf dem Markt Schritt zu halten“, wird CTO Jörg Siegel zitiert. 

Obwohl das Start-up erst Anfang 2019 seine erste Software auf den Markt brachte, hat es schon die 100-Kunden-Marke überschritten. Sein Kundenstamm erstrecke sich von der amerikanischen Westküste bis nach Japan, wird Mitgründer Marvin Speh zitiert. „Wir sind sehr stolz darauf, in diesem Jahr mit einem relativ kleinen Team viel erreicht zu haben. Jetzt wollen wir den Betrieb ausbauen und das Team vergrössern.“ Wingman Ventures sei dafür der perfekte Partner. 

„Das RoomPriceGenie-Team hat es geschafft, den Betrieb bereits in einem sehr frühen Stadium erfolgreich aufzubauen“, so Alex Stöckl von Wingman Ventures. „Mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk sind wir überzeugt, dass wir ihnen helfen können, ihre Erfolgsgeschichte fortzusetzen.“ Sein Kollege Pascal Mathis fügt hinzu: „Mit RoomPriceGenie setzen wir auf eine innovative Lösung, die in den kommenden Jahren enorme Auswirkungen auf die Hotellerie haben wird.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki