Roche-Mittel gegen Lymphdrüsenkrebs erhält Zulassung

21. Januar 2020 11:14

Basel - Der Basler Pharmakonzern Roche hat von der EU-Kommission eine bedingte Zulassung für sein Mittel Polivy erhalten. Das Medikament dient zur Behandlung von aggressivem Lymphdrüsenkrebs.

Die EU-Kommission hat Roche eine bedingte Zulassung für das Medikament Polivy erteilt, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Die Therapie dient zur Behandlung von Patienten, die am sogenannten Diffus grosszelligen B-Zell-Lymphom leiden. Dabei handelt es sich um einen Tumor der B-Lymphozyten, einer Untergruppe der weissen Blutzellen. 

Eine bedingte Zulassung wird unter strengen Auflagen erteilt und soll Patienten helfen, die an schweren Erkrankungen leiden, für welche es keine geeignete Behandlung gibt. Das Unternehmen verpflichtet sich dabei, weitere zulassungsrelevante Tests durchzuführen. Im vergangenen Sommer hatte Roche auch eine beschleunigte Zulassung für das Mittel in den USA erhalten.

„Wir sind stolz darauf, diese erstklassige Behandlungsoption denen zu bringen, die es am meisten nötig haben“, lässt sich Levi Garraway, Chief Medical Officer und Leiter der globalen Produktentwicklung bei Roche, in der Mitteilung zitieren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki