RoboLeague soll Schüler für Technik begeistern

28. Februar 2020 10:45

Schaan - Mit der ersten RoboLeague in Liechtenstein will Ivoclar Vivadent bei Jugendlichen die Freude an Technik und Wissenschaft wecken. Am 7. März kämpfen Schulklassen in Schaan mit ihren Lego-Robotern um den Pokal.

Ivoclar Vivadent lanciert die erste RoboLeague in Liechtenstein. Damit will das Dentalunternehmen Jugendliche für die digitale Zukunft begeistern. Laut einer Medienmitteilung bietet es Schulklassen und Lehrpersonen mit der neuen RoboLeague „die ideale Plattform für die Austragung lokaler Wettkämpfe“. 

Sechs Teams aus den Oberstufen in Liechtenstein und der Schweiz haben sich angemeldet. Im Herbst begannen sie, aus einem speziellen Lego Technic-Bausatz einen Roboter zu entwerfen, ihn zusammenzubauen und zu programmieren. Am 7. März treten ab 9 Uhr am Firmensitz in Schaan je zwei Schulklassen mit ihrem Roboter gegeneinander an. Der Roboter, der den anderen zuerst über eine Randmarkierung schiebt, gewinnt.

Diese Veranstaltung ist Teil eines Programms des Unternehmens zur Förderung junger Talente. So bietet es etwa auch Lehrkräften immer wieder Weiterbildungen an. Dadurch wollen hauseigene Laborexperten „neue Ideen für den täglichen Unterricht ins Klassenzimmer mitgeben“, heisst es in der Medienmitteilung. mm

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki