R&M bietet komplette Kabellösung für 4G- und 5G-Installationen

30. März 2023 14:28

Wetzikon ZH - Reichle & De-Massari (R&M) hat die neu entwickelte CONEXIO-Linie für Verkabelungen von Mobilfunkstationen lanciert. Sie enthält alles Notwendige für die fiberoptische und elektrische Erschliessung von 5G- und 4G-Sendern.

Reichle & De-Massari (R&M) hat laut einer Medienmitteilung neu seine CONEXIO-Linie auf den Markt gebracht. Die global tätige Unternehmensgruppe für Informations- und Kommunikationstechnik mit Sitz in Wetzikon hat diese Verkabelungslösung für die Glasfasererschliessung von Basisstationen entwickelt und bezeichnet sie als „kompletten Baukasten für Fiber to the Antenna“ (FTTA). Dieser enthält den Angaben zufolge alles, was Mobilfunkanbieter und Funkmastbetreiber für die fiberoptische und elektrische Erschliessung von 5G- und 4G-Sendeeinheiten benötigen: Lösungen für Hauptverteiler und Verteil- und Zugangsnetze sowie für Aerial- und Drop-Verkabelungen bis zum Netzabschluss. Neu ist auch ein Outdoorstecker für die einfache Montage auch bei erschwerten Umgebungsbedingungen.

„Damit kann R&M weltweit End-to-End-Lösungen für glasfaserbasierte Telekom-Infrastrukturen aus einer Hand anbieten“, wird Thomas Ritz, Market Manager Public Networks, zitiert. Die Flexibilität der CONEXIO-Linie ermögliche es, Verkabelungslösungen für beliebige Umgebungen, Standorte und Anwendungen zu konfigurieren. Die Produkte seien herstellerneutral, kompatibel mit bestehenden Installationen und liessen sich erweitern. Die Lösungen für Antennenstandorte biete R&M montagefertig ab Werk an.

R&M führt neu auch ein Beratungsprogramm für Mobilfunkanbieter und Betreiber von Sendeanlagen ein. Damit will das Unternehmen ebenso Kommunen, Versorger und Besitzer von Liegenschaften ansprechen. R&M bringe seit 1964 Expertise in Planung und Bau von öffentlichen Telekommunikationsnetzen im FTTH-Bereich (Fibre to the Home) mit. „Wir werden diese Expertise nun vermehrt auch als Partner bei 5G-Rollouts im globalen FTTA-Projektgeschäft einbringen“, so Thomas Ritz. gba 

Aktuelles im Firmenwiki