Repower lanciert Carsharing mit Elektroautos im Puschlav

06. Juli 2021 12:58

Poschiavo GR - Repower richtet an seinem Hauptsitz in Poschiavo ein Carsharing-Angebot mit Elektroautos ein. Die beiden VW ID.3 sollen über das System von Mobility verwaltet werden. Die Initiative ist Teil der 300 Kilometer langen E-Carsharing-Strecke Liveliness.

Repower richtet ein Carsharing-Angebot mit Elektroautos im Puschlav ein, informiert das Bündner Energieunternehmen in einer Mitteilung. Am Hauptsitz von Repower in Poschiavo sollen Einheimischen und Gästen zunächst zwei VW ID.3 angeboten werden, heisst es dort weiter. Ende Jahr will Repower das Angebot um zwei Skoda Enyaq mit Vierradantrieb erweitern. Für Vermietung und Verwaltung der Wagen spannt Repower mit der Mobility Genossenschaft zusammen.

Die auch von Region Bernina unterstützte Initiative gehöre zum Interreg-Projekt Liveliness, erläutert Repower. Diese rund 300 Kilometer lange E-Carsharing-Strecke verbindet die Bündner Destinationen Poschiavo, St.Moritz und Soglio mit den lombardischen Gemeinden Chiavenna, Tirano und Livigno. Das Projekt hat sich die Schaffung eines nachhaltigen Verkehrsrings im Alpenraum als Ziel gesetzt.

Im Puschlav sei die E-Mobilität „in vielen Bereichen bereits weit fortgeschritten“, heisst es in der Mitteilung weiter. Konkret weist Repower auf öffentliche Ladestationen für Elektroautos, E-Velos und E-Boote hin. Darüber hinaus werde in der Region ein elektrischer Schulbus von PostAuto im Pilotprojekt eingesetzt. hs

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki