Repartner übernimmt Prättigauer Kraftwerke

19. Dezember 2019 09:36

Poschiavo GR - Die Kraftwerke im Prättigau gehen in den Besitz der Repower-Tochter Repartner Produktions AG über. Sämtliche Arbeiten werden wie bisher von Repower ausgeführt.

Die Repartner Produktions AG ist neuer Besitzer der Prättigauer Kraftwerke. Das gibt das Energieversorgungsunternehmen in einer Medienmitteilung bekannt. Am Dienstag haben Repower, die Repartner Produktions AG sowie zehn weitere Energieversorger aus der Schweiz und Liechtenstein die Verträge unterzeichnet. Sie regeln die Übertragung der Kraftwerksanlagen samt Konzessionen in Klosters, Küblis und Schlappin von der Repower AG auf die Repartner Produktions AG. 

Diese Vertragsunterzeichnung folgt auf die Übertragung der Davosersee-, Schlappin-, Landquart- und Ableitungskonzession von Repower auf die Repartner Produktions AG. Sie wurde von der Regierung des Kantons Graubünden am 21. Oktober 2019 vorgenommen.

Laut Unternehmensangaben ändert sich hinsichtlich Kraftwerkseinsatz, Bewirtschaftung, Betrieb und Unterhalt der Prättigauer Kraftwerke nichts. Repower ist mit 51 Prozent an der Repartner Produktions AG beteiligt und wird die Anlagen weiterhin betreiben. mm

Aktuelles im Firmenwiki