Raiffeisen weist starkes Ergebnis aus

27. Februar 2020 12:55

St.Gallen - Die Raiffeisen Gruppe hat ihren Gruppengewinn 2019 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Die Bankengruppe führt dies vor allem auf starke Zunahmen im Kundengeschäft zurück. Hier konnten die Kundeneinlagen erhöht und der entsprechende Marktanteil ausgebaut werden.

Einer Mitteilung der Raiffeisen Gruppe zufolge hat die Bankengruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gruppengewinn von 835 Millionen Franken realisiert. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 54,4 Prozent. „Die Raiffeisenbanken haben in einem anspruchsvollen Umfeld einmal mehr operative Stärke gezeigt und einen erfolgreichen Jahresabschluss erzielt“, wird Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, in der Mitteilung zitiert. Ihm zufolge hat die Raiffeisen Gruppe im Berichtsjahr vor allem im Kundengeschäft stark zugelegt.

Konkret konnte die Bankengruppe ihre Kundeneinlagen innert Jahresfrist um 10,5 Milliarden auf 176 Milliarden Franken steigern. Im Berichtsjahr hatte Raiffeisen zudem insgesamt 36'000 neue Kunden gewonnen. Damit sei auch der Marktanteil der Raiffeisen Gruppe in diesem Bereich „merklich ausgebaut“ worden, heisst es in der Mitteilung.

Mit einem Anteil von mehr als 70 Prozent sei das Zinsengeschäft auch 2019 „Hauptertragspfeiler von Raiffeisen“ geblieben, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Den Kennzahlen zufolge wurde hier im Berichtsjahr ein Netto-Erfolg von 2,25 Milliarden Franken realisiert. Im Vorjahr waren 2,23 Milliarden Franken ausgewiesen worden. Der Erfolg im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft ging den Kennzahlen zufolge hingegen innert Jahresfrist um 7,7 Prozent auf 416,0 Millionen Franken zurück. Im Handelsgeschäft wurden 228,1 Millionen Franken ausgewiesen, das sind 8,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig konnte die Gruppe den ihren Erträgen gegenüberstehenden Aufwand um 6,6 Prozent auf 1,87 Milliarden Franken senken. hs

Aktuelles im Firmenwiki