Raiffeisen Schweiz wird künftig monatlich einen auf KMU abgestützten Konjunkturindex veröffentlichen. Bild: Raiffeisen

Raiffeisen stellt neuen Konjunkturindex vor

03. April 2018 09:16

St.Gallen - Die Bankengruppe Raiffeisen hat erstmals ihren neuen Konjunkturindex KMU PMI vorgelegt. Demnach bewerten Schweizer KMU im verarbeitenden Gewerbe ihre aktuelle Geschäftslage positiv.

Der neue Konjunkturindex KMU PMI ist auf Basis bewährter Einkaufsmanagerindizes entwickelt worden, heisst es in einer Medienmitteilung der Bankengruppe Raiffeisen. Diese wird den neuen Index künftig monatlich veröffentlichen und setzt dabei auf Daten von rund 200 Firmenkunden. Deren Antworten werden in insgesamt fünf Subkomponenten verwertet, Auftragsbestand, Produktion, Beschäftigung, Lieferfristen, Einkaufslager. Aus den Subkomponenten wird der Gesamtindex ermittelt, erläutert die Bankengruppe aus der St.GallenBodenseeArea.

Die Wachstumsschwelle wurde für den KMU PMI auf 50 Punkte festgelegt. Auf Basis der Umfragen im März hat der erste Index einen Stand von 60,1 Punkten. „Der PMI bekräftigt damit die gute Geschäftslage im verarbeitenden Gewerbe und zeigt, dass die Erholung auch kleine und mittlere Unternehmen erfasst hat“, heisst es in der Mitteilung. Im Hinblick auf Neueinstellungen seien die befragten KMU hingegen noch zurückhaltend.

Nach Angaben der Raiffeisen sind die KMU zwar das „Rückgrat der Schweizer Wirtschaft“. Aussagekräftige Daten zu deren Geschäftslage würden hingegen kaum bestehen. Darauf reagiert sie nun mit der Lancierung des neuen Index. jh

Aktuelles im Firmenwiki