Raiffeisen steigt bei F10 ein

23. Januar 2018 12:18

St.Gallen - Raiffeisen schliesst sich dem F10-Accelerator der SIX an. Die drittgrösste Bank der Schweiz will damit ihr Fachwissen als Unternehmenspartner einbringen und gleichzeitig vom Anschluss an neue Technologien und Geschäftsmodelle profitieren.

Die Mitgliedschaft von Raiffeisen erfolgt per sofort, wie F10 in einer Medienmitteilung schreibt. Raiffeisen habe bereits Interesse gezeigt, neue Fintech-Entwicklungen zu unterstützen, schreibt F10 weiter. Die Bank hat unter anderem eine Partnerschaft mit dem Fintech-Unternehmen Avaloq geschlossen.

Die Fintech-Schmiede wurde 2015 von der Börsenbetreiberin SIX ins Leben gerufen. Sie will dazu beitragen, dass innovative Lösungen aus dem Fintech-Bereich in kürzester Zeit die Marktreife erreichen. Zu den weiteren Unternehmenspartnern von F10 gehören die Zürcher Kantonalbank, Julius Bär, das Beratungsunternehmen PwC, die Versicherer Baloise und Generali sowie das Kredit-Fintech Eny Finance. Unternehmenspartner von F10 helfen Jungunternehmen bei der Umsetzung ihrer Ideen. Im Gegenzug erhalten sie Einblick in die neuesten Technologien in ihrer Branche. ssp

Aktuelles im Firmenwiki