Raiffeisen nominiert Firmen für Unternehmerpreis

05. August 2021 10:44

St.Gallen - Raiffeisen Schweiz hat sechs Firmen für den Unternehmerpreis Espace Mittelland nominiert. Unter ihnen ist auch die auf Solarmodule spezialisierte Megasol Energie AG aus dem Kanton Solothurn. Die anderen Nominierten kommen aus den Kantonen Bern und Freiburg.

Die Raiffeisen Bank verleiht ihren Unternehmerpreis erstmals auch in der Region Espace Mittelland. Mit diesem ehrt sie KMU, die sich für eine „wirtschaftlich nachhaltige Geschäftsentwicklung“ engagieren, heisst es in einer Medienmitteilung. Nun stehen die sechs Nominierten fest.

Unter ihnen ist etwa die Megasol Energie AG aus Deitingen SO. Laut Raiffeisen gehört das KMU zu den weltweit führenden Herstellern von Solarmodulen. Im Jahr 2014 hat Megasol Energie ein Solarmodul präsentiert, das zum Baustoff der Gebäudehülle wird – damals eine Weltneuheit.

Aus dem Kanton Bern gehören die puralpina ag, die Wyssen Avalanche Control AG, die Studersond AG und die Stuberholz AG zu den Nominierten. Die puralpina ag stellt Produkte für die Gesundheit in der Schweiz her, die Wyssen Avalanche Control AG hat sich auf Lawinensprengsysteme spezialisiert, die Studersond AG ist eine Herstellerin von Maschinen für Bodenaufschlüsse und die Stuberholz AG ist auf den Holzbau spezialisiert.

Aus dem Kanton Freiburg ist die Krummen Kerzers AG unter den Nominierten. Das Logistikunternehmen ist international tätig und schreibt der Nachhaltigkeit eine grosse Bedeutung zu.

Das Siegerunternehmen wird eine Trophäe und ein Preisgeld in der Höhe von 10'000 Franken erhalten. Ausserdem wird ein mit 5000 Franken dotierter Publikumspreis verliehen. Die Preisverleihung findet am 9. September statt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki