Raiffeisen Liechtenstein ist Privatbank des Jahres

„Unser Abschneiden belegt, dass die vor drei Jahren erfolgten strategischen Weichenstellungen zur Neuausrichtung unseres Unternehmens richtig waren“, wird Alexander Putzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Raiffeisen Privatbank Liechtenstein, in der entsprechenden Mitteilung der Bank zitiert. Die Auszeichnung unterstreiche den Anspruch der Raiffeisen Privatbank Liechtenstein, „als kleine aber feine Adresse Vermögensmanagement für höchste Ansprüche zu bieten“. 

Mit der Neuausrichtung ist die Konzentration der Bank auf vermögende Privatanleger und institutionelle Vermögensverwalter und Treuhänder verbunden. Dadurch sollen Kosten gespart und die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein in den Stand gesetzt werden „im Wettbewerb der Besten“ bestehen zu können, schreibt die Bank in der Mitteilung.  

Für das ACQ Annual Award Programme des gleichnamigen auch im Internet vertretenen Fachmagazins im Finanzsektor werden jährlich Online-Befragungen unter den rund 165.000 Lesern durchgeführt. Auf deren Grundlage werden „alljährlich Kanzleien und Finanzmarktteilnehmer, die in ihren Fachbereichen zu den Besten gehören“, prämiert, heisst es erläuternd in der Mitteilung. Die Preisträger werden dabei „nach einem unabhängigen Nominierungsverfahren“ von der Branche selbst ermittelt. hs