Raiffeisen kommuniziert digitale Themen am stärksten

31. Oktober 2018 11:24

Zug - Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug hat die Kommunikation von digitalen Themen in Geschäftsberichten von Schweizer Banken untersucht. Die Digitalisierung findet demnach in den Geschäftsberichten der Raiffeisen Gruppe am meisten Platz.

In Rahmen seiner Analyse hat das Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der Hochschule Luzern die Geschäftsberichte von 80 Schweizer Banken im Zeitraum zwischen 2007 und 2017 untersucht. Gemessen hat sie die Anzahl an Wörtern, die sich auf die Themen Innovation, Digitalisierung oder Fintech beziehen. Die Verwendung dieser Wörter in Geschäftsberichten hat in den vergangenen zehn Jahren stark zugenommen.

Am meisten wurden entsprechende Wörter laut einer Mitteilung zur Studie von der Raiffeisen Schweiz verwendet. Mit grossem Abstand folgen die Kantonal- und die Regionalbanken. Grossbanken platzieren Themen rund um die Digitalisierung in ihren Geschäftsberichten allerdings weniger prominent – dies, obwohl sie laut dem IFZ bei Projekten zur Digitalisierung aktiv sind.

Das IFZ plant, die Geschäftsberichte der Schweizer Banken zu einem späteren Zeitpunkt auch international zu vergleichen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki