PwC Schweiz kooperiert mit IHEID

25. Januar 2019 11:28

Genf/Zürich - Das Beratungsunternehmen PwC Schweiz hat eine Kooperation mit dem Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien und Entwicklung (IHEID) beschlossen. Ziel ist es, die internationale Zusammenarbeit zu fördern.

PwC Schweiz und das IHEID haben laut einer Medienmitteilung einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Das IHEID ist laut PwC die älteste sich ausschliesslich der Erforschung internationaler Fragen widmende Institution der Welt. Durch die Zusammenarbeit soll die internationale Zusammenarbeit gefördert und ein Beitrag zum Fortschritt der Entwicklungsgesellschaften geleistet werden.

Die Partner sollen sich durch die Zusammenarbeit in vier Bereichen näherkommen. Dazu gehören erstens Karrieremöglichkeiten für Studierende bei PwC. Zweitens sollen gemeinsame Veranstaltungen zu aktuellen Themen durchgeführt werden. Drittens sollen Mitarbeitende von PwC von fachlichen Kursen des Instituts profitieren und Programme mitgestalten können. Viertens sollen gemeinsam politisch relevante Forschungsprojekte zu Fragen von gemeinsamem Interesse vorangetrieben werden.

„Wir erhoffen uns, mit dem Hochschulinstitut im Verlauf des Jahres an mehreren neuen Ideen arbeiten und dabei von den Fähigkeiten und dem Fachwissen beider Seiten profitieren zu können, damit wir das Vertrauen in der Gesellschaft weiter ausbauen und wichtige Probleme lösen können“, wird Marc Secretan von PwC Schweiz zitiert.

„Die Zusammenarbeit mit einem globalen Netzwerk von spezialisierten Unternehmen wie PwC eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten, die für alle Komponenten des Instituts von Nutzen sein werden“, so Philippe Burrin vom IHEID. ssp

Aktuelles im Firmenwiki