Pureos Partners wird lizenzierter Portfoliomanager

04. November 2022 13:17

Pfäffikon SZ - Pureos Partners hat von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) eine Lizenz als Portfoliomanager erhalten. Damit wird Pureos Partners die erste Risikokapitalfirma der Schweiz, die in Life Science-Unternehmen investiert und im Besitz einer solchen Bewilligung ist.

Pureos Partners hat als erste Schweizer Life Science-Risikokapitalgesellschaft von der FINMA eine Lizenz als Portfoliomanager bekommen. Die erst vor einem Jahr gegründete Aktiengesellschaft fungiert als Investmentberater von Pureos Bioventures. Sie investiert eigenen Angaben zufolge ausschliesslich in private und innovative Medikamentenentwicklung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der nächsten Generation biologischer Arzneimittel und Arzneimittelformate.

Im Rahmen der Regulierung unterliegt Pureos Partners laut seiner Medienmitteilung bestimmten Kapitalanforderungen und muss die von den Aufsichtsbehörden definierten Regeln und Vorschriften einhalten. Darüber hinaus hat die Firma über vom Portfoliomanagement unabhängige Compliance- und Risikomanagement-Funktionen zu verfügen und eine einwandfreie Unternehmensführung sicherzustellen.

Die FINMA-Lizenz sei „ein wichtiger Schritt für die weitere Entwicklung der Firma“, wird Verwaltungsratsmitglied Dr. Bruno Teta zitiert. Christian Altorfer, Head of Operations and Finance, äussert sich „stolz darauf, dass Pureos Partners die erste Life Science-VC-Firma in der Schweiz ist, die von der FINMA eine Lizenz erhalten hat. Wir glauben, dass uns die FINMA-Lizenz einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschafft, weil sie unseren professionellen, risikobasierten Ansatz bei Auswahl und Überwachung der Investitionen untermauert.“ mm

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki