PropertyMatch kommt in die Schweiz

18. Juni 2021 14:03

Lausanne - Die PMCH SA und die Waadtländer Kantonalbank haben eine Schweizer Version der internationalen Immobilienplattform PropertyMatch lanciert. Damit erhalten institutionelle Anleger eine neue Möglichkeit zur Investition in Immobilien.

Die im Kanton Waadt ansässige PMCH SA und die Waadtländer Kantonalbank (BCV) haben eine Schweizer Version von PropertyMatch aufgeschaltet, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die internationale Immobilienplattform wurde ursprünglich 2009 von CBRE, einem weltweit tätigen Dienstleistungsunternehmen, und der Handelsplattform GFI-Gruppe ins Leben gerufen. Seither hat sie den Angaben zufolge bereits zu mehr als 1700 Transaktionen für einen Gesamtbetrag von über 15 Milliarden Dollar auf dem Sekundärmarkt beigetragen.

Die Schweizer Seite ist unter propertymatch.ch zugänglich. Die Plattform ist auf nicht kotierte kollektive Immobilienanlagen spezialisiert und bietet Nutzern Preisangaben in Echtzeit. Sie richtet sich in erster Linie an institutionelle Anleger und unabhängige Vermögensverwalter.

Die Seite wurde zunächst mit bei der BCV hinterlegten nicht kotierten Immobilienanlagen gestartet. Das Angebot soll aber schrittweise ausgebaut und auf die gesamten nicht kotierten kollektiven Schweizer Immobilienanlagen erweitert werden, heisst es.

Die Schweizer Version von PropertyMatch wird von der PMCH SA betrieben. Die Depotbank der BCV ist für die Abwicklung der Transaktionen verantwortlich. ssp

Aktuelles im Firmenwiki