Primeo lanciert sun2050.ch

10. Juni 2020 09:50

Münchenstein BL/Liestal - Primeo Energie startet mit der Basellandschaftlichen Kantonalbank und der Genossenschaft Elektra Baselland eine Offensive für Solarstrom. Auf einer Online-Plattform können Interessierte nun Potenzial und Kosten für ihre eigene Photovoltaik-Anlage berechnen.

Kundinnen und Kunden in der Nordwestschweiz können nun selbständig Kosten und Nutzen einer Solarstromanlage auf dem eigenen Dach ermitteln. Gemeinsam mit der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) und der Genossenschaft Elektra Baselland (EBL) hat der Energieversorger Primeo die erste Online-Plattform geschaffen, die darüber Auskunft gibt und eine genaue Dachabklärung und Finanzierungslösungen anbietet. Auch der Beitritt zu einer Produktionsgemeinschaft ist auf diese Weise möglich.

Die Internetplattform schaffe nicht nur Transparenz mit kompetenter Beratung beim Vergleich der Solarteur-Angebote, sondern begleite den ganzen Prozess, heisst es in einer Medienmitteilung. Die kostenpflichtige Beratung für Bau, Abwicklung und Qualitätssicherung des hauseigenen Kraftwerks erfolgt über ein neutrales Ingenieurbüro. Nach fristgerechter Installation durch einen vermittelten Solarteur wird ein Teil der Beratungskosten zurückerstattet.

„Die Energiewende gelingt nur in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung“, so der CEO der EBL, Tobias Andrist. Interessierten „wollen wir mit der Kooperation sun2050.ch eine einfache und effektive Lösung für die Beschaffung ihrer Solaranlage bieten“.

Die BLKB will dabei ihre „grosse Erfahrung bei der Finanzierung von energieeffizienten Lösungen“ einbringen, sagt ihr CEO John Häfelfinger. Sie stelle „eine verblüffend einfache Finanzierungsform für energiesparende Lösungen“ zu „besonders attraktiven Konditionen" zur Verfügung.

Die drei Partner wollen durch diese Plattform einen Beitrag zur Energiewende liefern. „Mit sun2050.ch können wir gemeinsam mit unseren Partnern und unseren Kundinnen und Kunden die Energiezukunft mitgestalten“, meint der CEO von Primeo Energie, Conrad Ammann. mm

Aktuelles im Firmenwiki