Preisniveau zieht leicht an

07. Juni 2021 12:05

Neuenburg - Die Preise für Konsumgüter sind im Mai um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Im Jahresvergleich zogen die Konsumentenpreise um 0,6 Prozent an. Importgüter wurden dabei deutlich teurer als im Inland produzierte Waren.

Einer Mitteilung des Bundesamts für Statistik (BFS) zufolge schloss der Landesindex der Konsumentenpreise im Mai auf dem Stand von 101,0 Punkten. Gegenüber dem April fielen die Preise damit um 0,3 Prozent höher aus. Im Jahresvergleich wurde ein Anstieg des Preisniveaus um 0,6 Prozent beobachtet.

Die Analysten des BFS führen den Anstieg im Monatsvergleich auf verschiedene Faktoren zurück. Höhere Preise als im April wurden im Mai bei Wohnungsmieten, Pauschalreisen ins Ausland und Wurzelgemüse beobachtet. Die Preise für Fruchtgemüse und Medikamente haben hingegen nachgegeben.

Nach Herkunft der Waren betrachtet fielen die Preise für im Inland produzierte Konsumgüter im Mai um 0,2 Prozent höher als im April aus. Im Jahresvergleich zog das Preisniveau ebenfalls um 0,2 Prozent an Die Preise für Importwaren legten im Mai um 0,3 Prozent gegenüber dem April zu. Im Jahresvergleich machten die Preise für importierte Konsumgüter einen Sprung um 1,6 Prozent nach oben. hs

Aktuelles im Firmenwiki