Post wechselt Kryptowährungen

Die Liechtensteinische Post wechselt Kryptowährungen neu auch am Schalter. Nach der Filiale in Vaduz sollen weitere hinzukommen. Bild: Ziko van Dijk, Wikipedia/Creative Commons

Grundsätzlich unterscheide sich der Wechsel von Kryptowährungen nicht vom seit langem von der Post angebotenen herkömmlichen Geldwechselgeschäft, erläutert die Liechtensteinische Post AG in der entsprechenden Mitteilung. „Auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten“ habe sich das Unternehmen für eine Erweiterung dieses Dienstleistungsangebots auf Kryptowährungen entschieden, heisst es dort weiter. Dafür spannt die Post AG mit der Värdex Suisse AG zusammen. Das 2017 aus der Bitcoin Suisse AG ausgegliederte Unternehmen gehört zur Crypto Valley Zug Community und ist auf Blockchain Payment-Dienstleistungen spezialisiert.

In einer ersten Phase ist das Angebot auf den Wechsel in Bitcoin in der Postfiliale in Vaduz beschränkt. Der Kunde bekommt dabei ein physisches Kryptowallet ausgehändigt, das später zur Aktivierung des Guthabens im Netz genutzt werden kann. Zu einem späteren Zeitpunkt will die Liechtensteinische Post AG das Wechselgeschäft auf weitere ihrer Filialen ausdehnen. Dann sollen auch andere Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin und Ripple gewechselt werden können. hs